Anästhesiologie

Posted by Someone on March 10, 2010  •  Comments (64)  • 


Anästhesie und Gefahren


Seit es die Anästhesie gibt, birgt sie auch viele Gefahren für den Menschen. Diese waren zu Beginn noch sehr bedrohlich für den Kranken. 

Es kam zu Herzstillstand, Lähmungen oder auch hirnorganischen Funktionsstörungen. Aus diesem Grund hatten auch viele Patienten Angst oder weigerten sich sinnvolle OPs durchführen zu lassen. Lieber nahmen sie in Kauf, zu sterben, in manchen Fällen.

Heute sind die Gefahren nahezu auf dem Nullpunkt angekommen, obwohl man auch zur modernen Zeit immer den Gefahren bewusst sein sollte.
Was aber für die sehr gute Entwicklung im Bereich Anästhesie spricht, sind die Statistiken, welche klar belegen, dass kaum noch ein Mensch an schweren Folgeschäden leidet.

Die einzigen Personenkreise, die etwas mehr gefährdet sind, sind Senioren und Babys. Hier muss der Anästhesist sehr genau aufpassen, um die Risikoquellen auszuschalten.

Bei alten Menschen kann es leicht zu geistiger Verwirrtheit kommen, wenn sie sich einer schweren OP die über längere Zeit dauert unterziehen müssen. Bei Kleinkindern ist es so, dass das Herz die Narkose, wenn sie zu stark ist, nicht kompensieren kann und eventuell der Tod eintritt.

Beide Fälle sind aber nur ein verschwindend geringer Prozentsatz im Vergleich zu den gut verlaufenden Anästhesien.